St. Ulrich mit Krippenausstellung in den Gardena Art Hütten im Zentrum

St. Ulrich – Ortisei

St. Ulrich gilt mit seinen rund 5.000 Einwohnern als Hauptort des Grödnertals und ist die erste größerer Siedlung, die man von Waidbruck oder Klausen kommend erreicht.

Neben zahlreichen Hotels und Geschäften, die die Fußgängerzone säumen, befinden sich in St. Ulrich auch alle höher bildenden Schulen des Tales; unter ihnen auch das Kunstgymnasium und die Landesberufsschule für Kunsthandwerk „Cademia“. Diese wurde 1890 gegründet und hat ihre Vorläufer bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts in der „Zeichenschule“ und der „Lehrwerkstätte für Holzschnitzer“.

Wappen - Gemeinde St. UlrichMit der Gründung der Kunstschule im Ort wurde St. Ulrich offiziell das Zentrum für Kunsthandwerk, Bildhauerei und Holzschnitzerei südlich des Brenners und brachte viele berühmte Künstler, wie unter anderem Josef Moroder Lusenberg, Johann Baptist Moroder oder Ferdinand Demetz, hervor. Ihre Werke kann man in den Kirchen des Ortes – der Pfarrkirche des Hl. Ulrich, dem Antoniuskircherl in der Fußgängerzone, der St. Anna-Kirche am Friedhof oder in der Kirche des Weilers St. Jakob – sowie dem Heimatmuseum „Museum de Gherdëina“ bewundern.

Bis heute ist die Holzschnitzerei und Bildhauerei der wichtigste Wirtschaftszweig St Ulrichs neben dem Tourismus. Auch die Firma Franco hat seit 1929 ihren Sitz im Ort und vertreibt schon in der vierten Generation die Schätze des lokalen Kunsthandwerks. Der Geist des Firmengründers Franz Comploj „Franco“, der durch die höchst erfolgreiche Malerwerkstätte seines Vaters inspiriert wurde, ist dabei stets präsent und sein Andenken wird würdevoll gepflegt.

Entdecken Sie im Franco Online Shop jene Schätze, die St. Ulrich seit mehreren Jahrhunderten zum Mekka der Holzschnitzer und Bildhauer machten.

 

Holzschnitzereien  
seit 1929

 

© FRANCO COMPLOJ St.Ulrich, Gröden Grödnertal, Dolomiten, Südtirol, Italien, Tel. (+39) 0471 79 62 72
100% Made in Italy - Val Gradena
Franco Comploj Holzschnitzereien